Bild

In Anbetracht des Auges! Watch out!


20130706-150315.jpg

An was habe ich wohl gedacht, als ich mir dieses Spiegelei gebraten habe? Endlich ist Schluss mit der Brillensklaverei! Erst fängt man schleichend mit einer Nahsichtbrille an und dann hört man hiermit auf:
Gleitsichtbrille, geschliffene Sonnenbrille, Kontaktlinsen etc. Das Resultat ist: Am Ende sieht man immer schlechter und man sieht zudem auch noch bläääd aus! Die Gestelle sind arschteuer (schließlich will man ja retten, was nicht mehr zu retten ist), plus Gläser, plus dies, plus das! Eine Brillenodyssee…
Adieu ihr unzierlichen Brillengestelle, die ihr mir seit Jahren auf meiner Nase herumtanzt!
Eitel oder Akkommodation? Beides!
Dank der Intraocularlinsen oder auch Multifocallinsen genannt, schaue ich demnächst nicht mehr durch die rosarote Brille, sondern durch den gelben Filter der Linsenimplantate! Ich gebe zu, dass mir nicht ganz wohl dabei ist, obwohl der Eingriff ambulant und mit Lokalanästhesie einhergeht. Doch es ist doch so das wichtigste, was wir im Leben benötigen! Unsere Augen!
Hat jemand von euch damit Erfahrung und wie ist es mit dem Schreiben und Lesen? Schließlich schreibe ich unentwegt! Gut, unmittelbar nach der OP geht ein Monat lang, in dieser Hinsicht, wohl gar nichts! Aber wie ist es dann?
Erfahrungswerte sind erwünscht!
Danke und ein klarsehendes Wochenende!

Nur richtig schreiben ist schöner!


20130531-202829.jpg

20130531-203101.jpg
Ich schwöre euch, schreiben ist nichts anderes wie ein guter Wein. Umso mehr der Stoff liegt, umso besser liest er sich nach einer Weile. Nur das man dann nicht anfängt ihn zu genießen, sondern ihn zu zerreißen. Es hat sich auch sicherlich schon einer zu Tode korrigiert. Mir fällt immer wieder etwas Neues ein. Aber das macht ja gerade das Schreiben so spannend. Die Recherche und immer wieder dazu schreiben. Bis dein Roman Tiefe bekommt.
Erst schreibst du in die Länge, um dann zu streichen und zu streichen. Wenn der Plot einmal steht und du wirklich erzählst und nicht nur beschreibst, dann hast du die Kurve gekriegt.
Meine Romanfiguren bekommen langsam Charakter! Alles eine Frage der Übung und der Ausdauer! Dabei kommt mir das kalte Wetter gerade recht. Mit einem kühlen Kopf hat man die Muse zum Schreiben!
Also, weiter geht es! Es bleibt weiter spannend!
Zwischendurch könnt ihr mich auch mal auf meinen anderen Blogs besuchen! Da tobe ich mich mit anderen Themen aus! Nur zu und viel Spaß!

Gedanken klären…immer auf der Rolle…


Bei Wind und Wetter verschaff ich mir Luft! Meine Wahlheimat Mallorca bietet mir genug Stoff zum Schreiben!

20130527-010408.jpg

Um weiter an meinem Manuskript zu arbeiten, ein Roman der hier auf Mallorca spielt, tut es gut einfach mal die Gedanken schweifen zulassen. Den ganzen Winter über habe ich an den Kapiteln geschrieben. Momentan habe ich eine Auszeit und blogge auf anderer Ebene. Bislang hat niemand eine einzige Zeile gelesen. Nicht einmal habe ich erwähnt, dass ich schreibe und worüber ich schreibe. So lange mein Manuskript nicht wirklich ausgefeilt ist, stört es höchstens meine Vibrationen und blockiert meine Inspirationen!

Auf diesem Blog möchte ich mit der Zeit mehr über mich und mein Schreibwerk bloggen.
Denkprozess…

Bloghaus ist mein Tor zu meinen Blogs!


Hier im Bloghaus findest du meine Bloglinks!

http://watchandeatwithme.blogspot.com is my AWESOME SMALL WORLD! Mein auf Deutsch verfasstes Blog. Lifestyle, trendige Location! DIY Ideen, Rezepte, Dekor, Mode, Insidertipps aus Madrid und aller Welt!

!

http://themallorcaobservere.blogspot.com ist mein in Deutsch-Spanisch geschriebenes Blog, rund um die Mittelmeerinsel Mallorca!

Warst du schon einmal in Palma?

Und hier im Bloghaus blogge ich über das Schreiben und was mir so in den Sinn kommt!
Macht das Sinn? Ich weiß es nicht! Aber schreiben macht immer Sinn, findest du nicht?
Hier schreibe ich nur in meiner Muttersprache!
In Deutschland bin ich geboren und in Spanien gereift.
jajaja…